Pik Lenin Abschluss der 2021 Skiexpedition

Unser Ski-Sondertermin zum Pik Lenin war als Alternative zum Muztagh Ata geplant. Denn China hat dem Sommer 2021 aufgrund der Corona-Pandemie für Touristen geschlossen, Kirgisien ist offen und stabil. Früh in Jahr hatten wir mit mehr Schnee, mehr Zeit und Aufwand gerechnet als am Pik Lenin in der Hauptsaison Juli/August üblich. Und wir wurden nicht enttäuscht. Es gab sehr viel Schnee.

Sehr viele Skitouren

Schon vom Basislager wurden die ersten 4000er bestiegen. Die Schlucht nordöstlich bis zum Onion Camp gab eine sehenswerte kleine Runde. Bald nach der ersten Akklimatisation erfolgte der Aufstieg ins tief verschneite ABC, das vorgeschobene Basislager. Von dort erfolgten viele 5000er-Skitouren. Die auf den Yardin Südgipfel war die steilste, die auf den Yardin Westgipfel die genussvollste Tour. Der Versuch, über die Royal Traverse das 2. Hochlager am Pik Lenin zu erreichen, endete auf 5500m, war zugleich die längste der unternommenen Skitouren, und bot eine wunderschöne Aussicht (Titelbild).

Pik Lenin 2021 Saison-Start

Als erste Gruppe am Lenin waren wir diese Saison fast alleine unterwegs. Nach einen Gang entlang der Lipkin-R, entlang der Royal Traverse Route, und einem Aufstieg Richtung 2. Hochlager (ca. 6100m) entlang der Normalroute, entschied sich unsere Gruppe, dass der Gipfelgang am Lenin Peak zu Lawinengefährlich sei. Mit sehr vielen Skitouren im Gepäck wurden die Rückflüge um 4/5 Tage vorverlegt und die Skiexpedition Ende Juni vorzeitig beendet. Unabhängig war eine weitere deutsche Kleingruppe dort, welche dann ihren Gipfelgang auch abbrachen. Inzwischen sind die ersten regulären Expeditionen am Berg eingetroffen. Doch bis jetzt wurden immer noch keine Gipfelerfolge (Stand 6. Juni) verzeichnet, was die sehr schneereichen Bedingungen wieder spiegelt. Sehr bald, am 10. Juli geht es am Pik Lenin mit unserem normalen Programm zur Besteigung weiter.

Touren am Pik Lenin

Wenn auch der Gipfel ausser Reichweite bliebt, so waren die vielen 4000er und 5000er Skitouren sicherlich ein spannendes Alternativprogramm. Hier eine Übersicht der durchgeführten Touren:

Routen am Lenin Peak
Gemachte Touren am Lenin Peak, 1. Expedition 2021

Gratulation an das Team und Expeditionsleiter Obi (Jürgen Oblinger) für alle die erfolgten Bergtouren. Sie haben in diesen schwierigen Verhältnissen mit kühnem Kopf die richtigen Entscheidungen getroffen. Sicherheit geht vor, dennoch glückten schöne Bergerlebnisse!

Expeditionen am Lenin

Diese Expedition war als alternativer Sondertermin / Sonderprogramm zum Muztagh Ata angeboten und wurde vom 6. Juni bis 29/30. Juni (verkürzt vom 3. Juli) 2021 durchgeführt. Ablauf, Zeitrahmen, Kosten und Leistungen sind nicht mit der normalen 3.wöchigen Expedition entlang des Normalweges zu vergleichen.

Last-Minute-Hinweis: In wenigen Tagen, am 10. Juli, beginnt unsere 1. normale Lenin-Expedition. Zum Folgetermin mit Start am 24. Juli hat es noch 3 frei Plätze – Informationen und Ablauf auf:

Besteigung – Pik Lenin

 

 

 

 

 

 

 

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.