Makalu Ende & Everest Update

Unsere Makalu Expedition geht zu Ende. In nur einer Woche nach dem Erreichen des höheren Basislagers (ABC) scheiterte ein Gipfelgang auf 7600m, eigentlich ideal zur Akklimatisation und es wäre genügend Zeit… Jedoch, Zyklon Yaas, ein tropischer Sturm, hält uns wie viele andere Bergsteiger (am Mount Everest) auf. Mit inzwischen über einem Meter Schnee in den Höhen ist es nicht mehr realistisch, am Makalu in kleinem Team den Weg zu eröffnen. 

Team: Florian und Michael begannen heute den Trek raus durch das wunderschöne (wenn auch aktuell verregnete) Barun-Makalu-Tal. Felix und Robert sind schon seit einem Tag in Lukla, um auf das Wetter für eine mögliche Mount Everest Besteigung zu warten. Aktuell sieht schwierig aus, da fast ebenso viel Schnee fällt wie am Makalu (der Zyklon zieht von Südosten ins Himalaya). Jedoch sind am Mount Everest mehr stärkere Teams, um sich die Last eines Gipfelganges zu teilen, und für den Zeitraum ab 29/30. Mai sollte sich das Wetter bessern. 

Am Mount Everest trotzten am 23. Mai und 24. Mai mit viel Manpower einige Teams dem starken Wind. Darunter war auch unser US-Team um Dan Mazur, dass am um 4:30 am Morgen des 24.Mai den Gipfel erreichte: Gratulation! Am 26. Mai erreichten sie nach zwei Tagen stürmischen kämpferischen Abstieg das Everest BaseCamp. Immer noch ist es im Basislager bewölkt und fast ununterbrochen haben wir im Khumbu-Tal Niederschlag.

Das Bild zeigt Felix beim Aufstieg am 23.Mai zum Makalu La (7450m), im Hintergrund mit Lhotse (links, mit Wolke) und Mount Everest (wolkenfrei), bei damals sehr gipfelhoffnungsvoller Zeit:-)

Viele liebe Grüsse vom Team aus Nepal!

 

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.