Baruntse abgeschlossen, Ende der Expedition

Nachdem wir einige Tag wegen Schneefall abwarteten, begann unser Aufstieg am 7. Mai über den Westcol (Baruntse), das 1. Hochlager auf 6100m wurde bezogen. Am nächsten Folgetag spurten wir bis auf 6500m und fixierten Seile bis in einen Sattel. Am 9. Mai verschoben wir Zelte dorthin für ein 2.Hochlager.

Am 10. Mai starten Peter, Lorenz, Lakpa und Felix um 3 Uhr morgens für den Gipfelgang in tiefen Schnee. Gegen 9 Uhr war die große Spalte am Westgrat erreicht, ca. 6900m, die Felix noch hochstieg und versicherte. Mit zuziehenden Wolken kehrten wir um und erreichten mit einsetzendem Schneefall das 2.Hochlager um die Mittagszeit. Mit 25cm Neuschnee blieben kaum Spuren übrig, sodass wir an 11. Mai über den Sherpani Col ins Barun-Makalu-Tal abstiegen. Leider blieb uns dies Frühjahr weder genügend Zeit und noch hatten wir das nötige Wetterglück für eine sichere und gut planbare Baruntse Besteigung.

Ein langer Gletschermarsch später fanden wir uns in der Nacht im Makalu Basecamp wieder. Dort erfuhren wir von der Verlängerung des Nepal-Lockdown auf den 30.Mai, jedoch konnten Peter und Lorenz mit Helikopter-Rückflug nach Kathmandu und Charterflug nach Istanbul fast planmässig zum 17/18.Mai abschliessen.

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.