Ama Dablam Hochzeit

An der Ama Dablam hielt unser Expedition die obligatorische Puga“ ab – in Anschluss an diese Zeremonie wurde noch die buddhistische Hochzeit von Martin und Christine abgehalten, ein wohl einmaliges Erlebnis nicht nur für sie sondern vielen der Beistehenden.

Derweil ging es auch am Berg voran: Das 1. Team war bei der 1. Rotation im Camp 1 und bei der 2.Rotation im Camp 2 – sie sind jetzt gut genug akklimatisiert für den Gipfelgang. Ein 2.Team kam mit einigen Tagen Verzögerung im Anschluss ins Basislager und ist gerade auf der 2. Rotation auf dem Weg ins Camp 2.

Ama Dablam
« 1 von 8 »

Hier noch Beschreibung von Martin zu seiner Hochzeit: “Es war toll, ich bin alles andere als ein spiritueller Mensch, aber vor so einer tollen Kulisse mit dem Lama und den Sherpas das Ritual abzuhalten war einmalig. Wir mussten unsere besten Sachen anziehen, am Berg also die Daunen-Jacken und -Hosen, sowie Bergstiefel und Eispickel. Das ist Pflicht hieß es. dann wurden wir getrennt zum lama gebracht, jeder hatte seine Sherpas und die haben sich gegenseitig “aufgestachelt” mehr Stimmung für die eigene Fraktion zu machen und lauter zu singen und mehr zu tanzen als die anderen.
Wir wurden dann auf die Swastikas gesetzt (war komisch als Deutscher), dann hat der Lama einiges vorgelesen, uns wurden Katars umgebunden und wir mussten uns gegenseitig Rakshi “verabreichen”, was bei mir als Nicht-Alkohol-Trinker schwer war -ich musste gut simulieren. Dann wurde Chrisi noch mit Kukuri-Rum abgefüllt – sie musste für uns beide trinken. Danach sollten wir Ringe austauschen; wir haben in Namche für 300 Rupi welche gekauft, einfach als symbol. Natürlich habe ich es voll versemmelt und den Ring, den ich um die spitze meines kleinen Fingers trug, um ihn nicht zu verlieren, verloren! Daher hat Chrisi meinen Haizahn bekommen, denn ich seit min. 15 Jahren getragen habe und der auf den 7 summits mit mir mit war bekommen – das war der erste Vorgeschmack auf die ehe, ich muss ja verzichten können.
Anschließend gab es noch Bier und Cola (ich habe in der lodge dafür 200€ gekauft! noch nie im leben Geld für Alkohol ausgegeben und dann gleich so viel!)
Es gab eine menge nepalesische Musik und alle hatte Spaß. Es war also ein grandioses Erlebnis, dass man nicht alle Tage hat. Auch wenn diese Eheschließung wohl in dt. nicht gilt, das ist nebensächlich und wird sicherlich für immer in Erinnerung bleiben.”

Zur Vollständigkeit befindet sich hier noch die Teilnehmerliste des 2. Teams (Basic und Fullservice):
• Martin W., (Leiter-in-Ausbildung), Deutschland
• Blake T., (Leiter-in-Ausbildung), USA
• Charles C. USA
• Nicole C. USA
• Harold O., USA
• Daniel B., USA
• Brian C., USA
• Ryan M., Australien
• Brock M., Australien
• Morgan W., USA
• Iurii P., Russland
• Erland B., Norwegen
• Jon W, Israel
• Omer S., Israel
• Steve M., USA
• Laura R., USA
• Mark A., USA

Unterstützt werden unsere Teilnehmer durch ein starkes Sherpa-Team:
• Tenji Sherpa
• Lakpa Tendu Sherpa
• Lhakpa Dawa Sherpa
• Ang Dorjee Sherpa
• Phujung Bhote
• Wangchhowk Sherpa
• Galbu Sherpa

Die nächsten Tage heisst es Ausruhen bevor es Richtung Gipfel geht.

Bei Interesse findest Du weitere Infos zu dieser Expedition auf: Ama Dablam.

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.