Warten auf den Gipfelversuch

Liebe Mitfiebernde,

Es gruesst Euch Euer Aussenteam aus Baltistan.

Was gibts Neues von uns? Hier ein kleiner Ueberblick ueber unsere Aktivitaeten der letzten Tage:

Am Samstag, 11.07.15, der Tag des letzten ausfuehrlichen Eintrags, traf uns dann wie bereits vorhergesagt der Schneefall bis ins BC. Es hiess also Ausruhen und Zeit totschlagen.

Am Sonntag, 12.07.15, wieder Schnee, Nebel, etc…. Den Tag ueber gingen an den umliegenden Bergen Neuschneelawinen ab. Jedoch um gleich alle “Leser” zu beruhigen, nicht auf unserer Route, denn diese ist dementsprechend so gelegt, dass Sie relativ lawinensicher ist. Dennoch entschieden wir am Abend einen Tag abzuwarten und sich die Lage etwas mehr beruhigen zu lassen.

Also am 13.07.15: Juhu, wieder ausschlafen, was fuer uns ca. 7.30 Uhr aufstehen heisst. Ein wahrlich sonniger Tag, der fuer unsere Haushaltstaetigkeiten (Waesche waschen, Lueften, Zelt aufraeumen, Packen und ja, auch ein wenig Koerperpflege) genutzt wurde. Ausserdem blieb noch genung Zeit zum Karten spielen und zum Lesen!

Am 14.07.15 ging es endlich wieder los. Nach dem Fruehstueck um 4.00 Uhr hiess es fuer alle “rauf auf den Berg” in Richtung Lager 2 auf ca. 6250m. Unsere spanischen Kollegen (Oscar, Carles, Patxi, Jordi und Anna) sind erneut ueber die Buhl-Route aufgestiegen und der Rest ueber den Normalweg. Alle erreichten das Camp 2 ohne Probleme und verbrachten dort eine Nacht. Tags drauf, am 15.07.15, hiess es wieder frueh raus aus dem Schlafsack, was dort oben etwas unangenehmer ist und los um 6.00 Uhr, um moeglichst lange der Sonne zu entgehen,  in Richtung Lager 3. Nach einigen Stunden erreichten wir alle nach und nach das Lager auf ca. 7050 m. Die letzten ca. 150 m waren fuer einige noch etwas anstrengender, denn aus einem Depot mussten noch Zelte und Seile mitgenommen werden. Dann hiess es erstmal einigermassen ebene Zeltplatformen zu schaufeln und die Zelte aufzustellen. Nun ging sie mal wieder los, die Schneeschmelzerei fuer Essen und Wasser. Das Panorama, bis sogar zum Nanga Parbat und der Sonnenuntergang in dieser Hoehe bei der Kulisse, unbeschreiblich!

An diesem Abend das bis dato hoechste Telefonat in die Heimat. Uwe K. (Baba) konnte und wollte natuerlich nicht darauf verzichten, seiner erst kuerzlich angetrauten Frau zum Geburtstag zu gratulieren!

Am 16.07.15 nach einer ungemuetlichen, groesstenteils schlaflosen unter anderm mit Kopfschmerzen verbrachten Nacht hiess es schon wieder um 5.00 Uhr raus aus den Daunen und rein in die Expeditionsstiefel und Abstieg ins BC (ca. 4800 m) mit einenm Zwischenstopp im Lager 2 um dort unsere Schlafsaecke, etc. fuer das naechste Mal zu deponieren.

Unterhalb des Lager 1 hat sich die Beschaffenheit durch den Sommer und die Schneeschmelze etwas veraendert und der Weg wird felsiger und leider auch etwas bruechiger, sodass man sich teilweise an mehr Stellen abseilen und etwas mehr auf Steinschlag Acht geben muss.

Nach dem langen, anstrengenden Abstieg erreichten alle wohlbehalten das BC.

Nach den letzten, anstregenden Tagen und der schlechten Nacht im Lager 3 sind alle ueber den Komfort im BC froh. Es ist wieder spitzen Wetter, der BC-Alltag (Karteln, Waesche waschen, etc.) haelt an diesem 17.07.15 wieder voll Einzug. Die erste Ueberraschung des Tages gab es direct nach dem Aufstehen. Ein gewaltiger Halo um die Sonne mit bis zu sechs sekundaeren Halos, laut unserem Expeditionsleiter Julian Beermann ein sehr seltenes meteorologisches Spektakel. Einfach ueberwaeltigend! Ein weiteres Highlight am Nachmittag war eine Chinesische Trekkinggruppe, die Autogramme und Fotos von uns wollten 🙂 Was ein Spass!

18.07.15 Mal wieder Ruhetag und jetzt heisst es warten auf den Gipfelversuch. Den aktuellen Prognosen zufolge koennte dieser auf den 23.07 oder 24.07 fallen. Jetzt heisst es hoffen auf gutes Wetter, sodass wir unsere Chance bekommen! Aufbruch im BC waere dann der 21 oder 22.07.

Gruesse vom Godwin-Austin-Gletscher.

Euer Breithorn-Team

P.S.: Unsere Kuechencrew ist echt spitze, aber so langsam waere statt Yack und Ziege mal wieder Schwein ganz nett 🙂

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.