Tansania – 18% Willkür

Die tansanische Regierung hat mit Wirkung ab 1. Juli 2016 beschlossen 18% Mehrwertsteuer auf alle touristischen Leistungen zu erheben.

Die Entscheidung wurde mit dem Budget 2016/17 erst am 13. Juni 2016 bekannt gegeben. Vehemente Proteste der Tourismusindustrie, der Tanzania Association of Tour Operators (TATO) und größerer Anbieter hatten keinen positiven Effekt, das Gesetz aufzuhalten oder die Umsetzung zu verschieben.

Gewisse Leistungen (u.a. Übernachtungen im Hotel) wurden schon besteuert. Jedoch sollen neu die 18% auch auf lokale Gehälter (Träger, Guides), Transport und die Gebühren für regierungseigene Nationalparks erhoben werden. Bei den schon hohen Nationalparkgebühren müssen wir den zusätzlichen Betrag weiterreichen, entsprechend unserer Touren:
Kilimandscharo Trekking, ca. US$ 150 pro Person*
Meru und Kilimandscharo, ca. US$ 170 pro Person*
Mount Kenia** und Kilimandscharo, US$ 125 pro Person*

Auf Transfer und Personal werden wir als Anbieter die zusätzlichen 18% für bestehende Touren des Sommers 2016 übernehmen (ca. USD 150-200). Die neuen Preise haben wir noch nicht in unsere bestehenden Angebote einarbeiten können. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Dr. Philip Mpango macht mit dem 2-wöchig vor Saisonstart angekündigten Gesetz seiner Position als „Minister für Finanz und Planung“ alle Ehre. Mit der Aussage „wo sollen sie sonst hingehen?“ mag er beim Kilimandscharo sogar Recht haben. Der höchste Berg Afrikas liegt gänzlich in Tansania.

Weitere Hinweise:
*Der Betrag wird nur dann fällig, falls die Preiserhöhung ab 1.Juli 2016 bei den Parkgates tatsächlich verrechnet wird.
**Am Mount Kenia und auch im Amboseli Nationpark (Kenia) fallen keine Preiserhöhungen an, was den geringen Betrag trotz längerer Reise begründet.

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.