Mount Everest Tibet – Ruhepause

Unser Mount Everest Team in Tibet akklimatisierte sich mit Gang und Übernachtung am Nordsattel (Camp 1, 7050m). Der Sturm Fani bremste dann alles weitere Vorgehen. Nun ist unser Team mit Expeditionsleiter David in New Tingri und ruht sich im Hotel von den Strapazen der letzten Wochen aus. Die nächsten Tage sollen weiterhin sehr windig sein und das heisst Abwarten.

Unser Mount Everest Trekking in Tibet ist schon vor einiger Zeit zu Ende gegangen. Die Teilnehmer konnten das BC erreichen und das Zwischenlager entlang des eindrucksvollen Rongbuk-Gletschers. Das ABC konnte nicht erreicht werden, da unser Team einem kranken Sherpa beim Abstieg geholfen hat. Bei der Rettung lief alles gut. Weiter wurden viele schöne Aussichten und die Atmosphäre des Mount Everest genossen.

SummitClimb.de

SummitClimb - Dein Anbieter für Expeditionen, Klettern, Trekking, Skitouren. Weltweit in die Berge - gemeinsame Abenteuer erleben. Gemeinsam zum Gipfel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.